Erbbaurechte


Vererblich und bebaubar.

Ein Erbbaurecht, auch Erbpachtrecht genannt, ist ein grundstücksgleiches Recht, das dem Erbbauberechtigten in der Regel ermöglicht, auf dem mit dem Erbbaurecht belasteten Grundstück ein Bauwerk zu errichten, zu nutzen, es zu veräußern und zu vererben. Hierfür wird dem Erbbaurechtsgeber in der Regel eine Entschädigung in Form einer Erbpacht geleistet. Vereinfacht ausgedrückt handelt es sich um eine Art „Leasing“. Grundlage für Erbbaurechte ist das Gesetz über das Erbbaurecht (Erbbaurechtsgesetz bzw. ErbbauRG).

Im Laufe der Jahre haben wir insbesondere durch Vermittlungen von Erbbaurechten in der Siedlung Goldstein, die postalisch zu Frankfurt Schwanheim gehört, weitreichende Erfahrungen gesammelt. So gehört die Vermittlung von Erbbaurechten zu unseren Routine-Aufgaben, die eine optimale Beratung von Verkäufern und Käufern ermöglicht. Damit einhergehend ist auch die Bewertung von Erbbaurechten eine unserer Kompetenzen.

Wir sind ebenso vertraut mit der Begründung von Erbbaurechten. Es handelt sich um eine langfristige Vergabe eines Nutzungsrechtes, die oft über eine Laufzeit von 99 Jahren erfolgt, jedoch auch kürzer vereinbart werden kann. Dies kommt immer dann in Frage, wenn eine angemessene Verwertung einer Liegenschaft erfolgen soll, ohne diese zu verkaufen, weil das Grundstück nach Ablauf des Erbbaurechts einer anderen Verwendung zugeführt und der Grundbesitz bis dahin erhalten werden soll. Dies findet sich beispielsweise bei Städten oder Kirchen, aber auch Privatpersonen vergeben – wenn auch seltener – entsprechende Erbbaurechte.

Gerne unterstützen wir Sie bei Verkauf, Begründung und Bewertung von Erbbaurechten. Vereinbaren Sie gleich einen unverbindlichen Beratungstermin!

 
>> Jetzt einen Beratungstermin vereinbaren <<